At Home Rewards: So können Marken ihre Verkaufszahlen fördern und ihren Kunden zeigen, dass sie in #wirbleibenzuhause – Zeiten für sie da sind.

Die staatlich auferlegten Ausgangbeschränkungen, die durch die Coronavirus-Pandemie hervorgerufen wurden, verändern gerade radikal die Gewohnheiten und Konsum-Verhaltensweisen der Deutschen. Die verzweifelte Suche nach Aktivitäten, mit denen wir uns die Zeit zuhause vertreiben können, charakterisiert seit einigen Wochen unseren Alltag.

Für Unternehmen kann dies eine große Chance bedeuten, indem sie positiv auf die aktuelle Situation reagieren, Ihre Kunden bei dieser Suche unterstützen und sich somit bewusst an das neue Kaufverhalten anpassen.

Genau jetzt ist der Moment, um Kunden zu verwöhnen und mit bedachten Gesten zu überraschen, trotz ggfs. verlangsamtem Wachstum der Verkaufszahlen. Sich empathisch und hilfsbereit zu zeigen, ist der einzige Weg, um bei Kunden einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen und aus einer gestärkten Position heraus neu anzufangen, sobald die Normalität wieder eintritt.

Wir von TLC Marketing können Ihre Marke genau dabei unterstützen, dank unserer reichen Auswahl an Prämien, die den Wunsch nach unterhaltsamen Aktivitäten für Zuhause befriedigen. Unsere “At Home Rewards” ermöglichen es Marken im Zuhause ihrer Kunden präsent zu sein, in einem Moment, in dem diese es am nötigsten brauchen.

Hier einige Beispiele aus unserem Angebot an At Home Rewards, die den Verkauf unterstützen und Loyalty Programme stärken können, oder als pures Caring-Instrument genutzt, sowie als Dankesgeste für das eigene Team eingesetzt werden können:

Musik Streaming

Streaming Anbieter dominieren seit einiger Zeit die Musik-Industrie und sind das beliebteste Mittel Musik zu konsumieren. Dank der bahnbrechenden Veränderungen durch die bekannten Musik-Streaming-Dienste wurde nicht nur der Kampf gegen die illegale Musikverbreitung gewonnen, sondern es wurden auch sämtliche Grenzen niedergerissen und damit der Zugang zu Musik aller Art so einfach gemacht wie nie zuvor. Besonders die Generation Z, sowie Millennials konsumieren Musik tagtäglich im Streaming und werden daher auch als die “Streaming Generation” definiert.

Movie Streaming

Auch Video on Demand Angebote sind heiß begehrt. Laut einer Statista Studie wird sich der Umsatz in diesem Segment 2020 etwa auf 1.410 Mio. € belaufen, mit einem jährlichen Umsatzwachstum von 2,7 Prozent. Aus Analysen der Verhaltensmuster von Ländern wie China, Italien und Spanien, die sehr stark vom Coronavirus betroffen sind, wird außerdem deutlich, dass die Nutzung von Streaming Diensten ein sehr starkes Wachstum verzeichnen wird: +66 Prozent Anstieg ist zu erwarten.

Online Fitness, Personal Training Online, Yoga oder Meditations-App für Zuhause

Da Fitness-Studios und Sporteinrichtungen geschlossen sind, sind viele auf der Suche nach einer Alternative, um sich von zuhause aus fit zu halten. Dabei sind Online Videos mit Personal Trainer oder Applikationen stark im Trend. Das gilt auch für Disziplinen wie Yoga oder Meditation. Rund 54% der Yoga-Übenden praktizieren ohnehin schon von zuhause aus, Tendenz steigend.

Hörbücher

23 Mio. Menschen haben laut Audible Hörkompass 2019 in Deutschland in den vergangenen 12 Monaten Hörbücher, Hörspiele oder Podcasts genutzt. Rund 8 Millionen nutzen diese täglich. Der wichtigste Treiber für die steigende Nutzung ist die mobile Verfügbarkeit der Audio-Inhalte: 59 Prozent der Hörer/-innen nutzt Audioinhalte über Smartphone oder Tablet.

Als beliebteste Nutzungssituation von Audioinhalten in Deutschland zeichnet sich folgendes Bild ab: 65 Prozent nutzen diese zuhause zur Entspannung, 41 Prozent zum Einschlafen, 57 Prozent Unterwegs und 56 Prozent im Auto.

Online Zeitschriften Abonnements

Auch online Zeitschriften liegen verstärkt im Trend. Laut einer Studie des PWC informiert sich knapp jeder zweite Internetnutzer häufig auf Online-Angeboten von Zeitungen, Zeitschriften oder Magazinen. Die unter 40-Jährige verwenden Online-Medien zur Informationssuche hierbei deutlich öfter als Ältere. Ein Fünftel der Internetnutzer hat schon einmal für Online-Inhalte in Zeitungen, Zeitschriften oder Magazinen gezahlt. Jüngere sind gegenüber den Bezahlmodellen der Verlage deutlich aufgeschlossener: Sie gaben vor allem schon für einzelne Inhalte (24 %) Geld aus.

Fotobücher & -Drucke

Das gute alte Fotoalbum hat ausgedient, Fotoecken sind passé. 2019 wurden Deutschlandweit rund 9 Millionen individuell gestaltete Fotobücher verkauft. Immer mehr Menschen wünschen sich, aus ihren persönlichen Erlebnissen wieder etwas Bleibend(er)es zu schaffen, statt sie dem digitalen Vergessen zu überlassen. So ist es nicht verwunderlich, dass ein Trend dahin geht, Bilder wieder auszudrucken.

Online Learning

Als Reaktion auf die Corona-Krise hat sich +30 Prozent der chinesischen Bevölkerung für neue E-Learning Kurse eingeschrieben. Eine ähnliche Tendenz zeichnet sich auch in Spanien und Italien ab. Durch die auferlegten Einschränkungen des öffentlichen Lebens, haben wir mehr Freizeit und viele möchten diese sinnvoll nutzen, z.B. um eine Fortbildung zu machen, eine neue Sprache oder Musikinstrument zu lernen.

Diese Prämien können von uns in kürzester Zeit und zu exklusiven Bedingungen verfügbar gemacht werden. Kontaktieren Sie uns jetzt für ein persönliches Gespräch.